Menu

10 BH-Tipps, die Frauen kennen sollten

  1. Wenn zwei Finger Platz zwischen Wirbelsäule und BH-Verschluss ist, hat der BH die richtige Größe. Bei mehr oder weniger ist er zu groß oder zu klein.
  2. Mit einer einfachen Büroklammer um die Träger auf dem Rücken kann man ihn Toptauglich machen, wenn es x-förmig geschnitten ist.
  3. Einem normalen BH in einen trägerlosen BH verwandelt man, in dem man einen Träger löst (dazu muss es einer mit abnehmbaren sein) und diesen unterhalb des BHs um den Körper wickelt. Dann wird er an der freien Halterung wieder eingehakt.
  4. Einen herausstehenden Bügel kann man wieder in Position bringen, in dem das Loch mit Textilkleber geklebt wird. Danach wird es vernäht und noch einmal geklebt.
  5. Mihilfe einer Salatschleuder können BHs super schnell getrocknet werden.
  6. BHs werden am besten auf einem Kleiderbügel gelagert, damit sie nicht die Form verlieren.
  7. Viele Frauen ärgern sich mit drückenden Trägern. Im Handel gibt es spezielle Silikonpads, die dort untergeschoben werden können.
  8. Ebenso sorgen viele Bügel für Druckstellen. Mit einer zurechtgeschnittenen Slipeinlage kann man Polster herstellen, die das vermeiden.
  9. Rutschende Träger können mit
    Trägerbandhaltern aus dem Handel an Ort und Stelle gehalten werden.
  10. Mehr Push bekommt man durch das Tragen von zwei Push-up-BH-Einlagen übereinander. Die zweite Einlage sollte Horizontal in den BH gelegt werden, um auch von der Seite zu pushen.

Categories:   Tipps & Tricks